berlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroBerliner Korrespondentenbüro Ewald König • International Media Projectsberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüro

WOWASWANN & WERMITWEM

 

 

 

Die aktuelle Lage in Afghanistan und das Dilemma mit den Ortskräften: Im korrespondenten.cafe sprechen der Botschafter Afghanistans, Herr YAMA YARI, die soeben aus Afghanistan zurückgekehrte Journalistin Dr. Birgit WETZEL und die Regionaldirektorin der Konrad-Adenauer-Stiftung für Kabul und Taschkent, Frau Dr. Ellinor ZEINO. Am Montag, 29. November 2021, 10:00 h. Anmeldungen: event@korrespondenten.cafe

Dr. Stefan Mair, Direktor des Think Tanks SWP (Stiftung Wissenschaft und Politik), kommt Mittwoch, 15. Dezember 2021, ins korrespondenten.cafe. Beginn: 10:00 Uhr. Anmeldungen bitte unter event@korrespondenten.cafe

Auch nach der Bundestagswahl 2021 zeigt sich das Paradoxon: Egal, wen die Deutschen wählen, egal, welche Koalitionen gebildet werden, die Bundesrepublik Deutschland ist und bleibt ein durchweg konservativ regierter Staat mit einer konservativen Gesellschaft - obwohl sich kaum jemand selbst als konservativ sieht. Das beschreibt der langjährige Diplomat und Wirtschaftsanwalt Dr. Günther Dahlhoff (Co-Autor: Ewald König) im Buch "Deutschland - Konservative Republik", das soeben in der Reihe "Zeitdiagnosen" (Band 57) im LIT Verlag erschienen ist (ISBN: 978-3-643-25028-5).

Über Christenverfolgung in Südasien berichtet die ADF International (Alliance Defend Freedom) im korrespondenten.cafe (am 16. November um 11:00 h). Anmeldungen: event@korrespondenten.cafe

Russlands Botschafter Sergej Netschajew zu Gast im korrespondenten.cafe: Di., 30. Nov. 2021, 10:00. Anmeldungen: event@korrespondenten.cafe

Horst Teltschik, außenpolitischer Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl und später Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, ist im korrespondenten.cafe zu Gast: Montag, 8. Nov. 2021, 10:00 Uhr. Anmeldungen: event@korrespondenten.cafe

Der ursprüngliche Termin (5. Nov. 2021) mit dem niedersächsischen MP Stephan Weil im korrespondenten.cafe verschiebt sich auf 11. Februar 2022, 11:45-12:45 Uhr. Anmeldungen bei: event@korrespondenten.cafe.

Kaum waren Ex-MP Roland Koch, die AfD-Politikerin Beatrix von Storch und der künftige Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Christoph Heusgen, im korrespondenten.cafe zu Gast, stellten Medien Tenor und Allensbach die Studie über Informationsqualität in Deutschland vor. Dann ging das korrespondenten.cafe auf Reisen: Wie ist die Stimmung der Ostdeutschen vor der Bundestagswahl? In Erfurt sprachen wir mit MP Bodo Ramelow (Die Linke), OB Andreas Bausewein, dem Politologen Alexander Thumfart und vielen anderen. Die nächsten Termine stehen schon fest: Am 22. September 2021 wird der (alarmierende) Freiheitsindex Deutschland vorgestellt, unter anderem vom Medien-Tenor-Chef Roland Schatz und dem früheren US-Botschafter in Bonn, David Bindenagel. Hier haben wir auch eine Gruppe von namhaften US-Journalisten zu Gast. Ferner: am 7. Oktober tritt Christian Moser, aus Österreich stammender Berater deutscher Politiker, im korrespondenten.cafe auf und stellt sein anekdotenreiches Buch "Unter Deutschen" vor. Am 5. November ist Stephan Weil (SPD), MP von Niedersachsen, zu Gast im korrespondenten.cafe. Anmeldungen per Mail: event@korrespondenten.cafe

Bis jetzt genau 150 Mal wurde Ewald König als Analyst und Kommentator aus Berlin in diverse arabische TV-Sendungen zugeschaltet, sei es in Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten sowie in weltweit ausgestrahlten arabischen Sendern mit Sitz in Washington und London bzw. in arabischen Nachrichtensendungen der Deutschen Welle. Themen sind zumeist deutsche und europäische Politik sowie geopolitische Entwicklungen.

Ben Wagin, streitbarer Künstler und Schöpfer des "Parlaments der Bäume" direkt vor dem Eingang ins Haus der Bundespressekonferenz, verstarb im Alter von 91 Jahren. Auf dem Gelände, das er bis zuletzt bearbeitete, stehen viele Segmente der Berliner Mauer.