berlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroBerliner Korrespondentenbüro Ewald König • International Media Projectsberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüro

WOWASWANN & WERMITWEM

 

 

 

Die Redaktion des Berliner Korrespondentenbüros Ewald König stellte die neue Plattform "diplo.news" online. diplo.news bringt "News & Views on Foreign Relations and Diplomacy". Für nähere Informationen bitte Mails an: diplo@diplo.news

Dr. Friedich-Wilhelm SCHLOMANN, Autor zahlreicher Bücher über Geheimdienste, Experte für Staatssicherheit der DDR (Stasi), verstarb in Königswinter bei Bonn im 96. Lebensjahr. Er war jahrzehntelang Mitglied im Verein der Auslandspresse (VAP) als Auslandsjournalist vor allem für Schweizer Medien und als Mitarbeiter der Deutschen Welle. Zuvor hatte er im Archiv für gesamtdeutsche Fragen und in der psychologischen Kriegsführung des Verteidigungsministeriums gearbeitet. Studiert hatte er in Rostock und Leipzig. 1950 floh er als politisch Verfolgter in den Westen.

Anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit findet am 7. Mai 2024 um 18 Uhr im Divan, dem Arabischen Kulturhaus, eine Diskussion mit Staatssekretär Steffen HEBESTREIT, Wadah KHANFAR (Vorsitzender des Al Sharq Forum, eh. Generaldirektor des Al Jazeera Networks, Katar) und Tomasz LEJMAN (Vorstandsmitglied des Vereins der Auslandspresse VAP) statt. Moderation: Ewald KÖNIG

Der Verein der Auslandspresse (VAP) wählte auf seiner Generalversammlung 2024 den neuen Vorstand: Georgios PAPPAS (Griechenland) wurde als Vorsitzender bestätigt; Melissa EDDY (USA) ist stellvertretende Vorsitzende. Weitere Vorstandsmitglieder: Rob SAVELBERG (Niederlande), Maria-Paz LOPEZ (Spanien), Pascal THIBAUT (Frankreich), Ursula MORENO (Deutsche Welle Lateinamerika) und Tomasz LEJMAN (Polen).

Die diesjährige Generalversammlung des Vereins der Ausländischen Presse (VAP) findet am Montag, dem 8. April 2024, um 18 h im Haus der Bundespressekonferenz statt. Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder des VAP.

Univ.Prof. Dr. Karl-Rudolf KORTE, Politikwissenschaftler und Wahlforscher, analysiert die politische Stimmung in Deutschland, das Umfragetief der Ampel-Regierung und stellt sein Buch „Wählermärkte / Wahlverhalten und Regierungspolitik in der Berliner Republik“ vor. Do., 25. April, 10 h. Infos und Anmeldungen: event@korrespondenten.cafe

Michael HARMS, Geschäftsführer des Ost-Ausschusses, spricht im korrespondenten.cafe über aktuelle politische und wirtschaftliche Fragen, z.B.: • 20 Jahre EU-Osterweiterung (Stichtag 1. Mai) • Wiederaufbaukonferenz zur Ukraine im Juni in Berlin • Perspektive der künftigen EU-Mitgliedsländer: Ukraine, Moldau, Westbalkan • Entwicklung neuer Märkte als Ersatz für Russland • Rolle von Zentralasien und Südkaukasus • Neue Potenziale in den 29 Ländern des Ost-Ausschusses • Thema Sanktionen und die Lage deutscher Unternehmen in Russland Dienstag, 16. April 2024, 10 h. Infos und Anmeldungen: event@korrespondenten.cafe

Im Divan, dem Arabischen Kulturhaus, findet am 22. März 2024 (18:30 h) ein Poesieabend statt. Es sprechen und lesen die deutsche Lyrikerin Katharina SCHULTENS (Direktorin des Hauses für Poesie) und der aus dem Irak stammende Dichter und Literaturkritiker Faris MATAR, begleitet vom Oud-Spiler Bakr KHLEIFI und moderiert von Ewald KÖNIG. Anmeldungen: event@korrespondenten.cafe

Der amerikanische Journalist Don Jordan, bekannt durch zahlreiche Auftritte im "Internationalen Frühschoppen" und seine oft polarisierenden Beiträge, verstarb in Bonn im Alter von 82 Jahren. Don Jordan war langjähriges Vorstandsmitglied des Vereins der Ausländischen Presse (VAP) zu Bonner Zeiten, als der österreichische Journalist Ewald König Vorsitzender des VAP war.

Die Journalisten Dr. Peter BRINKMANN und Ewald KÖNIG sind Zeitzeugen der legendären DDR-Pressekonferenz vom 9. Nov. 1989, in der Günter Schabowski mehr oder weniger die Öffnung der Mauer verkündete ("... sofort, unverzüglich"). In einer Sondersendung in TV Berlin erzählen sie von ihrer Arbeit an jenem Abend und in der darauffolgenden Nacht des Mauerfalls. Donnerstag, 9. Nov. 2023, 20:15 Uhr, im Hauptstadtsender TV Berlin