berlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroBerliner Korrespondentenbüro Ewald König • International Media Projectsberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüro

WOWASWANN & WERMITWEM

 

 

 

Sein Bestseller "Why the Germans Do It Better" erschien nun auch auf Deutsch: "Warum Deutschland es besser macht" (Rowohlt). John Kampfner war Deutschland-Korrespondent für den Daily Telegraph u.a. in Ostberlin, wo er den Fall der Mauer und die Wiedervereinigung beschrieb, und davor für Reuters in Bonn. Den britischen Premierminister Boris Johnson hält er für einen Clown.

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, rechnet nicht mit einer disruptiven Veränderung der außenpolitischen Grundausrichtung nach der Bundestagswahl. Die Grundkontinuität bleibe, nur Kleingedrucktes könne sich ändern, sagte Ischinger am 9. Juni 2021 in der Bundespressekonferenz auf die Frage von Ewald König, was er in Washington antworten werde, wenn er auf eventuelle Kursänderungen einer Grünen-Kanzlerin angesprochen werde. Er würde also die US-Partner beruhigen. Große Sorgen mache er sich jedoch, sollte Frankreichs Präsident Macron nicht wiedergewählt werden und – "Gott bewahre!" – Le Pen an die Macht kommen. Das wäre disruptiv und die schwerste Belastung. "Dann ist es zappenduster mit der deutsch-französischen Führungsrolle in der EU."

Das Pressehaus im Gazastreifen (Büros der Nachrichtenagentur AP, von Al Jazeera u.a. ausländische Medien) wurde bei einem israelischen Angriff zerstört. Vor dem Pressehaus in Berlin plant die "Generation Palästina" für Freitag (28.5.) um 18 h eine Mahnwache, mit der sie den Schutz journalistischer Arbeit in Gaza fordert und deutsche Berichterstatter bittet, fair und realistisch zu berichten. Wo: Haus der Bundespressekonferenz im Regierungsviertel.

Politische Hintergrundgespräche gibt es auch über Video. Mitglieder des Vereins der Auslandspresse (VAP) sprachen am 4. Mai 2021 mit Steffen Seibert. Was er sagte, darf natürlich nicht veröffentlicht werden. Aber verraten sei, dass er der dienstälteste Regierungssprecher der deutschen Nachkriegsgeschichte ist. Elf Jahre lang!

Hans-Peter Siebenhaar, derzeit Handelsblatt-Korrespondent in Brüssel, verlässt den Journalismus und geht nach Wien, wo er ab Juni Kommunikationschef des Mineral- und Gaskonzerns OMV, eines der größten Industrieunternehmens Österreichs, ist.

Der aus Syrien stammende palästinensische Journalist Ahmad Amani, seit Jahrzehnten Korrespondent in Deutschland (unter anderem für Radio Damaskus) und Mitglied im Verein der Auslandspresse, feiert heute, 14. April, seinen 91. Geburtstag. Er ist damit das älteste noch aktive Mitglied des VAP. Herzliche Glückwünsche!

Heute wird (endlich!) die neu gestaltete Website des Vereins der Auslandspresse (VAP) freigestaltet: www.vap-deutschland.org. Der VAP hat 450 Mitglieder aus 60 Ländern.

Der langjährige Präsident der Association of European Journalists (AEJ), der österreichische Journalist und eh. Brüssel-Korrespondent Otmar Lahodydnsky, sorgt sich massiv um die Medienfreiheit. Auch in EU-Mitgliedsländern werde die Pressefreiheit zunehmend mit Füßen getreten. Näheres: https://www.nachrichten.at/kultur/wenn-es-so-weitergeht-kontrollieren-immer-mehr-eu-laender-ihre-medien;art16,3379937

Der frühere Korrespondent der österreichischen Zeitung "Die Presse", Dr. Engelbert Washietl, feierte in Wien soeben seinen 80. Geburtstag. Washietl war von 1979 bis 1985 auf Posten in Bonn und somit der Vorgänger von Ewald König. Herzliche Glückwünsche aus Berlin!

Dr. Norman Domeier forschte fast 10 Jahre lang über die Auslandskorrespondenten und die Rolle des Vereins der Auslandspresse (VAP) in der NS-Zeit. Am 28. März 2021 sprach der Historiker (Univ. Stuttgart) in einer Videoschaltung mit heutigen Korrespondenten. Sein Buch »Weltöffentlichkeit und Diktatur. Die amerikanischen Auslandskorrespondenten im ›Dritten Reich‹« erscheint im Herbst 2021 im Wallstein-Verlag.