berlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroBerliner Korrespondentenbüro Ewald König • International Media Projectsberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbürokorrespondentenbüroberlinerkorrespondentenbüro

WOWASWANN & WERMITWEM

 

 

 

Kaum waren Ex-MP Roland Koch, die AfD-Politikerin Beatrix von Storch und der künftige Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Christoph Heusgen, im korrespondenten.cafe zu Gast, stellten Medien Tenor und Allensbach die Studie über Informationsqualität in Deutschland vor. Dann ging das korrespondenten.cafe auf Reisen: Wie ist die Stimmung der Ostdeutschen vor der Bundestagswahl? In Erfurt sprachen wir mit MP Bodo Ramelow (Die Linke), OB Andreas Bausewein, dem Politologen Alexander Thumfart und vielen anderen. Die nächsten Termine stehen schon fest: Am 22. September 2021 wird der (alarmierende) Freiheitsindex Deutschland vorgestellt, unter anderem vom Medien-Tenor-Chef Roland Schatz und dem früheren US-Botschafter in Bonn, David Bindenagel. Hier haben wir auch eine Gruppe von namhaften US-Journalisten zu Gast. Ferner: am 7. Oktober tritt Christian Moser, aus Österreich stammender Berater deutscher Politiker, im korrespondenten.cafe auf und stellt sein anekdotenreiches Buch "Unter Deutschen" vor. Am 5. November ist Stephan Weil (SPD), MP von Niedersachsen, zu Gast im korrespondenten.cafe. Anmeldungen per Mail: event@korrespondenten.cafe

Bis jetzt genau 150 Mal wurde Ewald König als Analyst und Kommentator aus Berlin in diverse arabische TV-Sendungen zugeschaltet, sei es in Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten sowie in weltweit ausgestrahlten arabischen Sendern mit Sitz in Washington und London bzw. in arabischen Nachrichtensendungen der Deutschen Welle. Themen sind zumeist deutsche und europäische Politik sowie geopolitische Entwicklungen.

Ben Wagin, streitbarer Künstler und Schöpfer des "Parlaments der Bäume" direkt vor dem Eingang ins Haus der Bundespressekonferenz, verstarb im Alter von 91 Jahren. Auf dem Gelände, das er bis zuletzt bearbeitete, stehen viele Segmente der Berliner Mauer.

Der eh. außenpolitische Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Christoph Heusgen, zuletzt Deutschlands Botschafter bei den UN, ist am 31. August 2021 zu Gast im korrespondenten.cafe. Heusgen gilt als möglicher Nachfolger von Wolfgang Ischinger als Chef der Münchner Sicherheitskonferenz. Anmeldungen ab sofort möglich: event@korrespondenten.cafe.

Insiderwissen aus der AfD und schockierende Thesen über deren Strategien und Ziele: Ex-AfD-Funktionär Christian F. Hirsch und Verleger Christian Strasser stellten am 27. Juli 2021 im korrespondenten.cafe das Buch MACHTERGREIFUNG (Europa Verlag) vor. Hirsch lüftete hier sein Pseudonym Ferdinand Schwanenburg. Das Echo in deutschen und ausländischen Medien war enorm.

Der FAS-Redakteur Ralph Bollmann und der C.H.Beck Verlag waren am 20. Juli 2021 zu Gast im korrespondenten.cafe und präsentierten die 800 Seiten dicke und gut lesbare Biografie "Angela Merkel – Die Kanzlerin und ihre Zeit". Anschließend war Bollmann Gast in der Talkshow "Brinkmann & König" in TV Berlin.

Sein Bestseller "Why the Germans Do It Better" erschien nun auch auf Deutsch: "Warum Deutschland es besser macht" (Rowohlt). John Kampfner war Deutschland-Korrespondent für den Daily Telegraph u.a. in Ostberlin, wo er den Fall der Mauer und die Wiedervereinigung beschrieb, und davor für Reuters in Bonn. Den britischen Premierminister Boris Johnson hält er für einen Clown.

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, rechnet nicht mit einer disruptiven Veränderung der außenpolitischen Grundausrichtung nach der Bundestagswahl. Die Grundkontinuität bleibe, nur Kleingedrucktes könne sich ändern, sagte Ischinger am 9. Juni 2021 in der Bundespressekonferenz auf die Frage von Ewald König, was er in Washington antworten werde, wenn er auf eventuelle Kursänderungen einer Grünen-Kanzlerin angesprochen werde. Er würde also die US-Partner beruhigen. Große Sorgen mache er sich jedoch, sollte Frankreichs Präsident Macron nicht wiedergewählt werden und – "Gott bewahre!" – Le Pen an die Macht kommen. Das wäre disruptiv und die schwerste Belastung. "Dann ist es zappenduster mit der deutsch-französischen Führungsrolle in der EU."

Das Pressehaus im Gazastreifen (Büros der Nachrichtenagentur AP, von Al Jazeera u.a. ausländische Medien) wurde bei einem israelischen Angriff zerstört. Vor dem Pressehaus in Berlin plant die "Generation Palästina" für Freitag (28.5.) um 18 h eine Mahnwache, mit der sie den Schutz journalistischer Arbeit in Gaza fordert und deutsche Berichterstatter bittet, fair und realistisch zu berichten. Wo: Haus der Bundespressekonferenz im Regierungsviertel.

Politische Hintergrundgespräche gibt es auch über Video. Mitglieder des Vereins der Auslandspresse (VAP) sprachen am 4. Mai 2021 mit Steffen Seibert. Was er sagte, darf natürlich nicht veröffentlicht werden. Aber verraten sei, dass er der dienstälteste Regierungssprecher der deutschen Nachkriegsgeschichte ist. Elf Jahre lang!